Aide-mémoire sur l’espionnage économique

De plus en plus d’entreprises en Suisse sont victimes d’espionnage économique et de cyberattaques. Le Service de renseignement de la Confédération explique comment déceler les dangers et les actes délictueux dont ils pourraient être victimes, et surtout comment s’en prémunir.

Document à télécharger

Source : DDPS

Bund unterstützt Unternehmen in der Schweiz beim Schutz vor Cyberrisiken

Bern, 27.08.2018 – Damit die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen in der Schweiz jederzeit sichergestellt ist, sind Informations- und Kommunikationsdienstleistungen zwingend nötig. Diese sind zunehmend durch Cyberrisiken bedroht. Zum Schutz dagegen hat das Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung (BWL) einen IKT-Minimalstandard erarbeitet und diesen am 27. August 2018 vorgestellt.

Der IKT-Minimalstandard im Überblick

Der Standard gliedert sich in drei Teile:

1.    Grundlagen: Dieser Teil dient als Nachschlagewerk und vermittelt Informationen zur IKT-Resilienz.

2.    Framework: Es bietet den Anwendern, gegliedert nach den fünf Themenbereichen «Identifizieren», «Schützen», «Detektieren», «Reagieren» und «Wiederherstellen» ein Bündel konkreter Handlungsanweisungen.

3.    Bewertungstool: Mit diesem können Unternehmen den Grad ihrer IKT-Resilienz beurteilen, respektive auch durch externe Firmen prüfen lassen.

Source : IKT-Minimalstandard

HANDBOOK : Open Source Intelligence Tools & Resources 2018

This is the latest version of the I-Intelligence OSINT Tools and Resources Handbook. This version is almost three times the size of the last public release in 2016. It reflects the changing intelligence needs of their clients in both the public and private sector.

–> OSINT_Handbook_June-2018_Final <–